27.10.2019, 15:56 Uhr (Veröffentlicht von sco-admin)

Trotz, oder vielleicht gerade wegen, des ungewohnten neuen Termins des Hallenturniers im Februar wurde das Turnier mit 970 Nennungen, 340 Reiter und 560 Pferden, die am Start waren, ein voller Erfolg.

Am 7. und 8. Mai war die Ostenländer Voltigierabteilung Ausrichter der Qualifikation zur westfälischen Meisterschaft im Zusammenhang mit der SOW – Meisterschaft. Niveauvolles und artistisches Voltigieren boten die vielen Voltigruppen aus ganz Westfalen. An den Start ging auch eine Mannschaft aus Ostenland.

Erstmals wurde die Delbrücker Stadtmeisterschaft während des großen Ostenländer Reitturniers ausgeschrieben. Die drei Delbrücker Reitvereine: Graf Sporck Delbrück, Delbrücker Land Westenholz und der Ostenländer Reitverein ermittelten ihre Stadtmeister in Dressur und Springen. Dabei wurde die Ostenländerin Manuela Klösener Stadtmeisterin in der Dressur, gefolgt von Brigitte Ebbes, ebenfalls Reitverein Ostenland. Im Springen belegten die beiden Ostenländerinnen Manuela Klösener Platz zwei und Judith Peitzmeyer Platz drei.

Die Gespannfahrer unserer Reitsportabteilung organisierten am 27./28. August ein großes Fahrturnier und ermittelten den SOW – Meister. 51 Gespanne, in 18 Prüfungen gingen in Ostenland an den Start. So gut wie das kaiserliche Wetter, so gut waren die Leistungen der Fahrsportler, so fasste der Präsident der SOW – Arbeitsgemeinschaft Manfred Kesselmeier das hohe Niveau der Aktiven zusammen. Erfolgreichster Ostenländer Fahrer war Heinz Bentler mit seinem Gespann. Großes Aufsehen erfuhr die erst 14-jährige und jüngste Teilnehmerin Bianca Künnekemeier aus Ostenland. Couragiert und mit viel Tempo lenkte sie ihr Ponygespann durch den Parcours.

Die zweite Halle wird nach sehr kurzer Bauzeit im Oktober eingeweiht.

Mehrere hundert Zuschauer verfolgten bei strahlendem Spätsommerwetter die 20. Herbstjagd in Ostenland. Als Höhepunkt nahm die „Warendorfer Meute“ mit ihren Jagdhunden an der Herbstjagd teil. Das verlieh der Herbstjagd eine ganz besondere Atmosphäre. Im Jubiläumsjahr folgten fast 100 Reiter/innen und 30 Hunde die Schleppe.

Zum Saisonabschluss wurde das langersehnte Ziel der 1. Voltigiermannschaft erreicht. Mit der zweiten Aufstiegsnote und dem Pferd „Wallace“ galoppierten die Mädels in die höchste Leistungsklasse, die im Voltisport erreicht werden kann. Im nächsten Jahr tritt die 1. Mannschaft in der Leistungsgruppe A an. Die Freude unter den Mädels war riesig. Den Trainern Anna Schneider und Sonja Jakob ein großes Dankeschön und Glückwunsch zum Aufstieg.

Beitragsarchiv Reiten:

1 2